Ernährung

Wie Sie sich gesund essen können

08. März 2017: Hätten Sie es gedacht? Die ideale Ernährungsform ist frei von tierischen Produkten und zusätzlichen Fetten und Öle. „Vegan“ könnte man sie nennen, doch das mögen wir nicht so gern: „Vegan“, das impliziert nämlich, dass man einfach nur bestimmte Lebensmittel weglassen müsse, um eine gesunde Ernährung zu erhalten. Doch auch Kartoffelchips, Bier und Gummibärchen können vegan sein – gesund sind sie deshalb noch lange nicht.

Deshalb heißt die Ernährungsform, die wir als optimal für ein gesundes Herz erachten, nicht „vegan“, sondern „whole food plant based“. Das bedeutet: Keine verarbeiteten Lebensmittel, kein Industriefutter, sondern natürliche Zutaten. Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Nüsse und Samen. Selbst zubereitetes Essen mit möglichst wenig Salz, idealerweise ohne tierische Produkte und Fetten. In abgemilderter Form kann es jedoch auch schon helfen, zumindest auf rotes und verarbeitetes Fleisch wie Rindersteaks und Wurstwaren sowie Milchprodukte zu verzichten.

Diese Ernährungsform empfehlen wir, da eine überwältigende Studienlage zeigt, dass tierische Produkte nachweislich zu Herzkreislauferkrankungen führen – eine pflanzenbasierte und fettarme Ernährung dagegen sogar Herzerkrankungen umkehren, also heilen kann. Wenn Sie sich eingehender mit diesem Thema beschäftigen möchten, freuen Sie sich auf unsere nächsten Gesundheitstipps. Ganz Neugierige können auch einfach direkt in der Suchmaschine nach „whole food plant based“ , „Dr. Caldwell Esselstyn", „Dr. Dean Ornish", „Dr. Neal D. Barnard" oder auch der „China Study“ und „Forks over Knives bzw. Gabel statt Skalpell" suchen oder uns bei Ihrem nächsten Termin gern darauf ansprechen, um mehr zu erfahren.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×